Spirituelle Transformationsprozesse gestalten und begleiten

Spirituelle Transformationsprozesse gestalten und begleiten
Dokumentation des Studientages am 21.03.2018 in Frankfurt
ZMiR:doku 12/18

Am 21. März 2018 trafen sich ca 25 Fachleute und Interessierte, um die Frage einer spirituellen Transformation im Kontext von Gemeindeentwicklung zu besprechen. Das ZMiR hatte ein bundesweites Netzwerk aus Theologie, Psychologie und Päddagik, mit Verantwortlichen aus Aus- und Fortbildung, Gemeinde und Region eingeladen, ihr Modell einer spirituellen Transformation in das Bild Christi zur Diskussion zu stellen. Das Oktogon-Modell will acht Dimensionen so miteinander verzahnen, dass Menschen im Kontext von Gemeinde und christlicher Gemeinschaft einen wachsenden und mündigen Glauben (discipleship) entwickeln können.

Diese zmir:doku dokumentiert die vom Netzwerk Transformation vorgelegte Einführung des Modells sowie die Tagungsdiskussion. Die Thesen zum Sabbat dienten in einer Gruppenphase als Anwendungsbeispiel in einem konkreten Bereich.

Das Netzwerk beabsichtigt in einem nächsten Schritt konkrete Umsetzungen in Gemeinde und Ausbildung. Kontaktperson: Pfr Steffen Tiemann, Ev. Kirchengemeinde Cochem.