Die Zukunft ist sein Land. Die Krise der Kirche als Chance zum Aufbruch. [Download]

Hans-Hermann Pompe: Die Zukunft ist sein Land. Die Krise der Kirche als Chance zum Aufbruch.
Studientag Ev.-­‐Reformierte Kirche, Leer, 25.11.2014

Offensichtlich liegen uns Aufbruch und Durchwandern von Wüsten nicht: Auf Krisensituationen reagieren wir mit Abwehr. Unklarheit und Instabilität entwerten unsere Sicherheiten, unsere Gewohnheiten und Routinen. Die Zukunft mag sein Land sein, aber die Gegenwart hat ihre eigene Schwerkraft: Sie bindet uns an das Gewohnte, verlockt zu Rückzug, Resignation oder Unzufriedenheit. Wüste sieht so gar nicht nach neuer Gotteserfahrung aus, sondern nach Mühe, Durst und Hunger. Der Normalfall im Aufbruch ist Gegenwind und Anstrengung. Und nach dem Aufbruch kommen die Mühen der Ebene: jene langen Phasen, wo man gar keinen Fortschritt sieht, nur mühsames Tagesgeschäft erledigt und die großen Ziele schnell aus den Augen verliert. …