Film-Clips über regionale Aufbrüche aus ganz Deutschland und zu den Themen kirchlicher Entwicklung: Kirchenbezirke, Gemeinden mit regionalen Projekten und Landeskirchen wollen Menschen auf ungewöhnlichen Wegen erreichen. Die Filme und ihre Kommentierungen haben eine eigene Botschaft und eine besondere Wirkung.
Alle Filme stehen auch zum Download bereit und können für die Arbeit in Kirchenvorständen, Pfarrkonventen, Synoden o.ä. eingesetzt werden. Die Liste der Themen wird laufend ergänzt.

Die Arbeitshilfe “ZMiR-Themenclips” informiert über die Inhalte der Filme und macht Vorschläge zu ihrer Verwendung: Heft lesen…

 

 

 


Veränderung I – gestaltet und erlebt
Gemeinsamer Aufbruch in einer Umbruchsituation – drei Gemeinden im östlichen Mecklenburg profitieren von gemeinsamen Projekten.

Dieses Video downloaden… (8:23; 142 Mb)

Danke für die beiden Clips über die Veränderungsprozesse im östlichen Mecklenburg. Da wir mit einem ganz vergleichbaren Projekt (wie in Burg Stargard) im Kirchenkreis Stendal unterwegs sind, war es für uns sowohl Motivation, wie auch Bestätigung für unsere Weiterarbeit im Prozess. Vor allem die Authentizität der zu Wort kommenden Akteure überzeugt und macht Lust auf persönliche Begegnung und Austausch. Herzlichen Dank dafür.
Michael Kleemann, Superintendent des Kirchenkreises Stendal (Sachsen-Anhalt)

Veränderung II – Anfragen und Herausforderungen
Interview mit Propst Peter Barz

  • Wie kommen Gemeinden und Regionen vom Erleiden einer Veränderung zum Gestalten der Veränderung?
  • Welche Motivation brauchen Gemeinden und Regionen in Veränderungssituationen?
  • Welche Haltungen sind dabei förderlich?
  • Wie kann Veränderung durch die mittlere Ebene oder die Landeskirche unterstützt werden?
Dieses Video downloaden… (3:05; 157 Mb)


Gottesdienst erleben I – Idee entdeckt und umgesetzt
Zwei Beispiele für Vorbereitung und Konzeption (Dekanat Bergstraße) sowie Umsetzung und Durchführung (Schweinfurt)

Dieses Video downloaden… (8:48; 149 Mb)

Gottesdienst erleben II – Anfragen und Herausforderungen
Interview mit Hans-Hermann Pompe, ZMiR

  • Was will die Aktion “Gottesdienst erleben”?
  • Warum muss der Gottesdienst denn extra beworben werden, den gibt´s doch sowieso wöchentlich?
  • Wieso kann es spannend sein, als treuer Gottesdienstgänger andere Menschen dazu einzuladen?
  • Worauf sollten Gemeinden achten, wenn sie einladen wollen?
  • Was nacht einen Gottesdienst, zu dem besonders eingeladen wurde, denn anders als den anderen?
  • Was kann man erreichen, wenn man Menschen einfach einmal zum Gottesdienst einlädt?
Dieses Video downloaden… (7:01; 118 Mb)


Dillenburg und Herborn: Die Kooperation zweier hessischer Dekanate führt zur aktiv gestalteten Fusion
Der Film gibt einen Einblick in die Vielschichtigkeit einer auf Partnerschaft, gemeinsame Mission und Zielorientierung angelegten Kooperation, die quasi aus sich selbst heraus zu einer Fusion führen wird. Dabei stehen nicht die strukturellen Überlegungen im Vordergrund, sondern die inhaltlichen Ziele evangelischer Kirche. Wozu Evangelische Kirche da ist, wird im Zusammenhang der Kooperation/Fusion für die Menschen in den beiden Dekanaten wieder neu erfahrbar.

Dieses Video downloaden… (7:23; 168 Mb)

Dillenburg und Herborn: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (1:00; 38 Mb)


Hetzdorf: Ein (Internet-)Rosengarten mitten in der Uckermark in einer der bevölkerungsärmsten Gegenden Deutschlands
Der Film zeigt eine kleine Gemeinde in der Uckermark im nordöstlichen Brandenburg. Gemeinde und Pfarrer haben einer Idee vertraut und sie umgesetzt. Im Film gibt es einen Einblick in den Rosengarten, der die Gemeinde als Begegnungs- und Erfahrungsraum ganz neu für die Menschen am Ort und darüber hinaus anspricht. Gemeinde ist hier auch sinnlich erlebbar.

Dieses Video downloaden… (7:43; 177 Mb)

Hetzdorf: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (0:54; 34 Mb)


Potsdam/Berlin: Glaubenskurse für Menschen innerhalb der Gemeinde, am Rand der Gemeinde oder auch außerhalb
Der Film erschließt über die Interviewpartner die Bedeutung von Glaubenskursen für einzelne Menschen und für die Kirche. Dabei wird deutlich, dass Glaubenskurse von ganz unterschiedlichen Menschen angenommen werden. Es treffen sich Menschen, die auf dem Weg zum Glauben sind, ihren eigenen Glauben vertiefen oder auffrischen wollen. Andere entdecken den Glauben ihrer Kindheit neu, aber haben keine erwachsene Sprache dafür und gehen auf die Suche. Stimmen von Teilnehmenden und Stimmen von Leitenden ergeben ein rundes Bild, sie machen Mut und Lust auf Glaubenskurse.

Dieses Video downloaden… (6:58; 160 Mb)

Potsdam/Berlin: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (0:52; 32 Mb)


Rietberg: Aus einer Idee entsteht das konkrete Projekt „Bibeldorf“, aus diesem Projekt heraus verändert sich auch die Gemeindearbeit
Der Film zeigt das Bibeldorf in zwei ganz unterschiedlichen, aber sehr typischen Szenen. Zum einen taucht der Zuschauer ein in die Atmosphäre des orientalischen Basars, der immer im Advent in den Räumen und auf dem Gelände des Bibeldorfes stattfindet. Zum anderen werden unterschiedliche Generationen dabei begleitet, wie sie nacherleben können, in welcher Zeit und unter welchen Bedingungen die in der Bibel festgehaltenen Erfahrungen der Menschen mit Gott gemacht worden sind.

Dieses Video downloaden… (7:19; 168 Mb)

Rietberg: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (0:52; 32 Mb)


Greifswald: Aufsuchende Arbeit im Plattenbaugebiet – durch eine Gruppe von Studierenden, Doktoranden, Hochschullehrern oder ehrenamtlich Engagierten, die eine Nachbarschaftshilfe und –begleitung für Kinder und Jugendliche aufgebaut haben
Der Film zeigt Kinder aus dem Ostseeviertel, die an einem ganz normalen Samstag Nachmittag zur Kinderstunde kommen. Junge Erwachsene (Studierende) sind diejenigen, die diese Kinderstunde kreativ gestalten. Dabei kommen spielerische, verkündigende, sinnliche Aspekte so miteinander zusammen, dass daraus ein erlebnisreicher Nachmittag entsteht. Im Film kommen die Kinder ebenso zu Wort wie die Erwachsenen.

Dieses Video downloaden… (6:49; 157 Mb)

Greifswald: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (0:59; 37 Mb)


Heidelberg: Milieusensible Kurse zum Glauben – in den badischen Dekanate Heidelberg und Ladenburg/Weinheim
Der Film gibt einen Einblick in die Dynamik, die entsteht, wenn Glaubenskurse vor dem Hintergrund einer Milieusensibilisierung unter den Mitarbeitenden überlegt und durchgeführt werden. Glaubenskurse haben Auswirkungen auf die bestehende Gemeinde. Sie wirken missionarisch, vielleicht zunächst erst einmal nach innen, aber damit immer auch nach außen durch die Kontakte und die Bezüge, in denen Menschen leben.

Dieses Video downloaden… (7:18; 168 Mb)

Heidelberg: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (0:50; 32 Mb)


Neuffen: Ein regionales Kooperationsprojekt von sieben Gemeinden, die die Prägung und das Verbindende des Neuffener Tales (mit eigener Zeitung und einer eigenen Bahnstrecke, der Tälesbahn) für die Kirchengemeinden als identitätsstiftend und damit auch verbindend erleben lässt.
Der Film verschafft einen Eindruck vom Neuffener Tal, in dem die Gemeinden einerseits noch sehr homogen erscheinen und doch andererseits auch vor Herausforderungen stehen. Diese Herausforderungen sind wie nahezu überall durch demographischen und milieubedingten Wandel hervorgerufen. Selbst dort, wo heute noch eher von „heilen volkskirchlichen Verhältnissen“ die Rede ist, wird auf Dauer auch die Frage nach inhaltlicher Kooperation
und Ressourcenteilung stehen. Der Film zeigt die Herausforderung, diese Zeichen der Zeit zu erkennen, auch wenn sie noch eher verhalten spürbar sind.

Dieses Video downloaden… (7:22; 169 Mb)

Neuffen: Kommentar von Prof. Dr. Michael Herbst

Dieses Video downloaden… (0:55; 35 Mb)