Internationales Symposium
28. bis 30. Mai 2015
Greifswald

Die Kirchen Europas befinden sich in einer Phase des Umbruchs und der Neuorientierung. Besonders im letzten Jahrhundert kam es zu radikalen
Veränderungen mit Blick auf die Zuordnung von Kirche und Staat sowie auf die gesellschaftliche Position der Kirche.
Welche Auswirkungen haben die politischen, gesellschaftlichen sowie religiösen Veränderungsprozesse auf die ekklesiologische Frage? Wie kann oder muss die Kirche in Zukunft aussehen, wenn sie sich als Teil der Mission Gottes versteht? Und wie kann das angesichts einer innerkirchlichen Pluralisierung sowie in einer plural ausdifferenzierten Gesellschaft geschehen?
Mit der Tagung kommen ökumenische und internationale Stimmen aus den Bereichen Philosophie, Missions- und Religionswissenschaft, Systematische und Praktische Theologie sowie aus den Kirchen interdisziplinär bringen.

Weitere Informationen im Tagungsflyer: Download Tagungsflyer